testudo
  ➔ Westrasse Testudo hermanni hermanni
 

Griechische Landschildkröte - Westrasse - Testudo hermanni hermanni

Die sogenannte Nominatform der Griechischen Landschildkröte nennt man umgangssprachlich auch Westrasse oder auch Testudo hermanni hermanni sie wird im Gegensatz zur Ostrasse Testudo hermanni boettgeri wesentlich seltener gehalten und nachgezüchtet. 

 


 

Ihr Vorkommen erstreckt sich über:


  Südfrankreich - Küstengebiet
  Italien - Toskana
  Italien - Puglia
  Italien - Sizilien
  Mallorca
  Menorca
  Korsika
  Sardinien
  nordöstl. Spanien - Küstengebiet










Bedrohung:

Zwra gehören Testudo hermanni hermanni wie die anderen Arten der Testudo-Familie zu den geschützen Arten, dies verhindert jedoch nicht die Lebensraumzerstörung in den Ursprungsgebieten.  Die mehr oder weniger inselartige Verbreitung aller bekannten Formen bedingt einen verringerten Genaustausch. Leider stellt die intensive Landwirtschaft heute eine der größten Gefahren für die Tiere da. Denn durch den Einsatz von Pestiziden, Insektiziden, Gülle, Kunstdünger usw... werden die Tiere zwar nicht mehr aktiv getötet aber dennoch führt es zu einer verhängnisvollen Gefährdung .


Erkennungsmerkmale
  
 

Das erste Zeichen sind die "gelben Wangen", welche bei fast allen Tieren der Westrassse vorhanden sind.

 

Ein weiteres Merkmalist, dass sich die schwarzen Flecken am Bauchpanzer zu zwei schwarzen Bändern ergänzen.

Welche aber bei den Kehlschildern nicht vorhanden ist.


Die  sogenante Schlüssellochzeichen über dem Schwanzschild ist auch ein sehr eindeutiges Zeichen für das es sich um die Westrasse handelt.
Auch sind die Brustschilde immer kleiner als die Beinschilde, bei Testudo hermanni boettgeri ist dies genau andersrum.

                              

Schlüssellochzeichnung
 

Das 2 Verbalsschild ist bei Tieren aus Korsika gerade.
 
Brustschild (rot) kleiner als Beinschild (blau)
 


schwarze Bänderrung

 

 

Testudo hermanni hermanni unterscheidet sich am ehesten dadurch aus, dass sie in der Regel sehr kontrastreich gefärbt sind. Die Gelbanteile variieren von  Zitronen- bis Goldgelb. Der dunkle Teil welcher meist mehr als 50% ausmacht stellt sich in einem tiefen Schwarz da. Durch diese Zeichnung besitzen die TIere eine optimale Tarnung im Licht und Schattenspiel der Gräser und Büsche, sodass man im Gehege oftmals lange suchen musss um alle Tiere zu finden.

Größe/Gewicht

Sie gehören ehr zu kleinwüchsigen Europäischen Schildkrötenarten. Das Maximum meiner Weibchen liegt bei 17cm und 1000g und das der Männchen bei 14cm und 600g  . 


weibliche Thh aus Korsika

 

männliche Thh aus Korsika

 

Ich pflege nur noch reinrassige Tiere aus Korsika.  Die Tiere stammen nachweislich alle von dieser Lokalform. Meine männlichen Tiere erreichen ein Maximalgewicht von etwa 560g. Die Weibchen liegen meist bei nur 750g, wobei mein schwerstes Tier um 980g wiegt. Diese Lokalform ist sehr kontrastreich und hochgewölbt gewachsen. Leider gibt es viele Halter und "Züchter", welche nicht wissen zu welcher Lokaform ihre Tiere gehören und dann einfach mit diesen gezüchtet und "vermehrt" wird. Deshalb pflegen sie nur Tiere aus einer Lokalform. 
 

 


 

 
weitere Schildkröten - Angebote :
  
 
      
       
 
Thh   Thb
  Tm
  Adulte Tiere
 
 

 

 

 

 



 
  Besucher 97387 Besucher (253788 Hits)
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=